In eigener Sache: Fotoforum Erzgebirge vs. www.fotoforum-erzgebirge.de

Liebe Fotofreunde,

an dieser Stelle möchte ich euch mal ein paar Dinge zu unserem „Stammtisch“ und dem Internet-Blog mitteilen. Seit unserer Ausstellung in Wolkenstein nennen wir uns als Gruppe offiziell Fotoforum Erzgebirge. Unter dem gleichen Namen und gleichen Logo gibt es nach wie vor auch den Blog. Dieser soll auch weiter offen für andere Fotofreunde sein. Natürlich ist das nur möglich, wenn es eine Zuarbeit gibt. Also wenn ihr irgend eine Info zu Ausstellungen oder Treffen von Fotofreunden habt, dann gebt uns Bescheid. Oder werdet selbst als Redakteur aktiv.  Je breiter wir aufgestellt sind, um so mehr haben wir alle davon.

Als Themen sind angedacht bzw. laufen schon:

  • Ausstellungsankündigungen / Vorstellung
  • Vereins-/ Stammtischvorstellungen
  • Interviews mit Fotofreunden aus unserer Region
  • Treffen von Fotofreunden
  • weitere Ideen?

Was wir nicht wollen, sind irgendwelche online Bildbesprechungen. Dafür gibt es genügend Alternativen. Außerdem ist unser Grundanliegen, Fotofreunde zusammenzubringen, und zwar im echten Leben, nicht nur über den Bildschirm. Damit bin ich gleich bei meinem nächsten Anliegen. Bringt eure Bilder auf Papier und legt diese auf den Tisch. Das kann ich natürlich keinem vorschreiben, nur ist der Anspruch an ein Papierbild viel höher wie an eins, was nur auf dem Display abgebildet wird. Es ist verlockend, beinahe unlimitiert viele Bilder zu zeigen. Zu analogen Zeiten begann die Limitierung bereits beim Fotografieren durch den Film. Für unser jüngeren Mitstreiter: es gab maximal 36 Aufnahmen, dann musste zum Film wechseln  das Fotografieren unterbrochen werden (bei Mittelformat waren es sogar nur 12 oder noch weniger). Für alle die ihre Bilder in der Dunkelkammer selbst vergrößerten, gab es eine zweite Limitierung, denn das brauchte Zeit. Und so blieben die meisten Bilder nur als Negative im Archiv. Viele der heutigen Bilddateien bleiben auch auf der Festplatte, aber zum Zeigen kann ich sie doch einfach auf das „Display“ ziehen, kost doch nichts. Und genau darin liegt die Krux. Limitiert eure Bilder einfach mal auf die, die ihr auf den Tisch legen könnt und wollt. Das Netz ist voll mit guten und schlechten Bildern, vielleicht auch euren. Versucht es mal. Beim „Stammtisch“ Fotoforum Erzgebirge machen wir das. Wenn wir uns treffen, sind nur Papierbilder zugelassen. Dann reden wir über diese, wie sie entstanden sind und was wir gemacht haben, damit diese auf Papier auch wirken. Nur bei Dingen, die man am Rechner erklären oder zeigen muß, nutzen wir diesen.

Eine Gelegenheit gemeinsam eure auf Papier gebrachten Bilder anzuschauen, soll es im Rahmen unserer Ausstellung im Schlossmuseum Wolkenstein geben. Am 25.02.2018 möchten wir alle Fotofreunde und Interessierten zu einem Fotofreundetag nach Wolkenstein einladen. Wie voriges Jahr in Olbernhau wollen wir mit euch über die Fotografie ins Gespräch kommen und natürlich eure Bilder sehen.

Wir freuen uns auf euer kommen!

Mario und Robert

PS.: Wer Lust hat sich mit an diesem Blog zu beteiligen, der melde sich einfach bei uns.

Über Robert 32 Artikel
www.schwarzweissknipser.de

3 Kommentare

  1. Hallo lieber Mario und lieber Robert,

    euren Aufruf in „Eigener Sache“ habe ich gelesen und finde die Plattform „Fotoforum Erzgebrige“ eine tolle Sache und möcht daher auch ein paar Anregungen mit einbringen.
    Ich selbst bin ein echter Erzgebirger und bin Mietglied im Fotoclub der Fotoakademie in Dresden bei Felix Krull. Hier ist man in der Fotografenszene gut vernetzt und ich hole hier auch meinen Input für die jährlichen Fotoprojekte.
    Wenn ich hier ein paar Ideen an die Plattform machen darf, dann denke ich auch an folgende Möglichkeiten:
    – Anzeige von guten Workshops
    – Vorstellung von internationalen erfolgreichen Photographen unterschiedlichen Generes
    – Aufruf zu unterschiedliche Fotoprojekte
    – Vernetzung und Mitarbeit von Amateur Photomodellen und Visagisten
    – Anzeige zu unterschiedliche Präsentationsformen und -projekten
    – Vernetzung mit Druckerein und Layoutern
    Das sollen nur ein paar Anregungen sein.
    Bei solch einer Plattform würde ich dann auch gern mitarbeiten.
    Viel Grüße und viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung eurer Plattform „Fotoforum Erzgebirge“.

    Hans Uwe Reinhold
    Gutsweg 2
    09573 Marbach

    • Hallo Hans Uwe,
      Danke für Deinen Kommentar. Wir werden auf alle fälle auf dich zukommen. Vielleicht kommst Du auch am 25.2. mit nach Wolkenstein das wir uns kennenlernen können.
      Robert

  2. Hallo!
    Vom 3.2. bis 29.4.stelle ich einige meiner Fotos im Treppenhaus des Erzhammer Annaberg-Buchholz aus. Zu sehen sind Landschaften, Tiere, Luftaufnahmen sowie Hotrod Rennen.
    Wenn ich es schaffe, komme ich in Wolkenstein mit einem paar Aufnahmen vorbei.
    Mfg Jan

    ponyfotos, Jan Leichsenring

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*